Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir alle erfahren mehr oder weniger Belastungen im Laufe unseres Lebens. Nicht alle davon blockieren uns. Wie wir auf solche möglichen Ereignisse reagieren ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

 

Im SE® geht man davon aus, dass Stress-, Belastungs-, oder Traumasymptome  nicht durch die Schwere des äußeren Ereignisses verursacht werden, sondern dadurch, wie unser Nervensystem darauf reagiert. In SE® Sitzungen arbeitet man daran, die selbstregulierende Funktion des Nervensystems wiederherzustellen, damit Symptome nachlassen können.

 Ein wesentlicher Anteil der gemeinsamen Arbeit im Somatic Experiencing® besteht darin, Ihre Aufmerksamkeit wieder auf Ihren eigenen Körper und Ihre Ressourcen zu lenken.

 

   "Schwingen" von Beate Müller-Eschenbach

Dabei werden Sie unterstützt, nicht weiter im Schmerz hängen zu bleiben, sondern zurück in einen Zustand des Vertrauens in sich selbst und ihre eigenen Fähigkeiten zu kommen.

Krisen im Leben zeigen sich häufig bei Übergängen von einer alten in eine neue Lebenssituation :

  • Verlassen des Elternhauses/Umzug

  • Beginn/Ende einer Ausbildung

  • Jobwechsel/-verlust

  • Schwanger werden/Mutter/Vater werden

  • Trennung/Tod/Verlust eines geliebten Menschen

  • Die Kinder ziehen aus

  • Wir bemerken, dass wir älter werden

Aber auch nach belastenden Erfahrungen:

  • Erkrankungen, Operationen, belastende Geburtserfahrungen

  • Unfälle

  • Gewalterfahrungen

  • Emotionale Verletzungen z.B. bei Trennungen, Mobbing

Und durch die mehr oder weniger normalen Lebensumstände:

  • Mehrfachbelastung

  • Leistungsdruck

  • Materielle Belastungen

  • Herausfordernde Familien-/Beziehungsdynamiken

  • Prämenstruelles Syndrom auf psychisch/emotionaler Ebene

  • Körperliche Belastungen oder Erkrankungen, die sich psychisch Auswirken 

  • Älter werden

Kommt Ihnen etwas davon bekannt vor?